Internationaler Philatelistenverein von 1877 Dresden e.V

Ältester Briefmarkensammlerverein Deutschlands

 Vom Volkspark nach Altmockritz 

Vereinswanderung am 08. Mai 2018

Wir trafen uns 16.00 Uhr an der Haltestelle der Linie 11 Räcknitzhöhe.

Von dort aus ging es durch den Volkspark zum Moreaudenkmal und anschließend auf den Bismarckturm. Unser Weg führte uns dann weiter bis nach Altmockritz.

Der Volkspark Dresden: Im Jahr 1886 begann der Bau des Wasserwerks Tolkewitz, für das 1897/98 ein Hochbehälter zur Trinkwasserversorgung der linkselbischen Dresdner Stadtgebiete auf der Räcknitzhöhe errichtet wurde. Um die wasserwirtschaftliche Anlage in Räcknitz zu schützen, wurde 1898 der Volkspark angelegt. 

 

 

Ganzsache der Dresdner Verkehrsanstalt "Hansa" zum 25-jährigen Regierungsjubiläum König Alberts

Finanziert wurde die Parkanlage durch die König-Albert-Jubiläumsstiftung. Ein zweiter Hochbehälter wurde neben dem ersten im Jahr 1905 angelegt, außerdem wurden ein Wohnhaus für Angestellte des Wasserwerks sowie zwei turmartige Gebäude erbaut, in denen sich die Zugänge zu den Hochbehältern befanden. Auf den Türmchen wurden Aussichtsplattformen eingerichtet, da die Anlagen zur damaligen Zeit noch öffentlich zugänglich waren.

 

Auf Grund der Reichsgartenschau 1936 in Dresden wurde der Volkspark Räcknitz umfassend aus- und umgestaltet, so wurde zum Beispiel ein neues Wegenetz angelegt.

Jean-Victor Moreau

 

Das Moreau-Denkmal auf der Räcknitzhöhe erinnert an den französischen General und Napoleon-Rivalen Jean-Victor Moreau (1763–1813). Er wurde während der Schlacht von Dresden am 27. August 1813 auf der Räcknitzhöhe so schwer verletzt, dass ihm beide Beine amputiert werden mussten.
Eine Woche danach, am 2. September 1813, verstarb er in Laun (Böhmen).
Das vom Hofbaumeister Gottlob Friedrich Thormeyer (1775–1842) entworfene Denkmal fand seine Einweihung am 4. November 1814. Die auf dem Denkmalskörper liegende Nachbildung eines Säbels, eines Eichenkranzes und eines Helmes wurden nach dem Entwurf des Pettrich-Schülers Christian Gottlob Kühn gefertigt.  

 

In der Altmockritzer Bauernstube konnten sich dann  die hungrigen  Wanderfreunde etwas stärken und natürlich auch Ihren Durst löschen. Mit einem Beisammensein in gemütlicher Runde klang der Tag dann aus.

Von der Bauernstube aus fährt die Buslinie 63 in alle Richtungen.

Jeder Teilnehmer (IPV Mitglied) erhielt gratis eine Marke Individuell zum Thema Moreau.